Wir begrüßen, dass Mitglieder als Autoren tätig sind und Ihre Überlegungen zu Papier bringen. Neben Bgdr i.R. Dr. Mäder ist dies auch Obst Mag. Hermann Mitterer, MBA.

Lesen Sie selbst und machen Sie sich Ihr eigenes Bild:

Hätte es für meine These des gezielten Bevölkerungsaustausches in Europa und hier ganz besonders in der BRD noch einer Bestätigung bedurft dann hat sie "Herr" AUGSTEIN (Journalist, Geschäftsführer, Verleger, Miteigentümer SPIEGEL-Verlag, Chefredakteur der Zeitschrift "Der Freitag") mit einem Tweet (auf Spiegel.online.de - Anmerkung der Red.) erbracht.

Er bringt damit die

...

General Brieger beweist Realismus für Österreichs Sicherheit.

 Die IGBO begrüßt und unterstützt die realistische Einschätzung des neuen Generalstabschefs, die im Interview in der Tageszeitung Der Standard vom 24. Juni 2018 auf Seite 7 ganz deutlich zum Ausdruck kommt.

Die Bundesregierung, als deren militärischer Berater der Chef des Generalstabes zu sehen ist, wäre gut beraten, die fundierte Meinung von General Brieger zu hören und zu berücksichtigen!

Wunschdenken und Spekulation dürfen in Fragen der Sicherheit Österreichs keine Rolle spielen. Sicherheitspolitik muss glaubwürdig sein, denn

...

Der 5. Tag der Wehrpflicht war aus Sicht der IGBO ein voller Erfolg!

Gestern wurde von der Plattform Wehrhaftes Österreich zum 5. Tag der Wehrpflicht geladen. Im heurigen Gedenkjahr stellten die teilnehmenden Verbände und Organisationen den Tag der Wehrpflicht unter das Motto "150 Jahre Wehrpflicht in Österreich" und erinnerten nicht nur an die Volksbefragung vor 5 Jahren.

Der Leiter des Heeresgeschichtlichen Museums, Hofrat Dr. Ortner, skizzierte die Entstehung der Wehrpflicht und stellte deutlich dar, dass der Einsatz von Soldaten ohne einer entsprechenden Ausbildung nicht zu verantworten ist. Dr.

...

Dem Bundesheer wird wirtschaftliche Planung unmöglich gemacht!

BMF blockiert trotz Parlamentsbeschluss Finanzmittel

Vor zwei Jahren am 26.11.2015 haben alle sechs der damaligen Parlamentsparteien den Verteidigungsminister aufgefordert, das Sparpaket für das Bundesheer zu überdenken. Die Abgeordneten zum Nationalrat haben durch entsprechende Beschlüsse dafür gesorgt, dass für die Jahre 2016 – 2020 der Betrag von 896 Millionen Euro für die notwendigen Anpassungen des Bundesheeres an die geänderte Sicherheits- und Bedrohungslage vorgesehen wurden. Zusätzlich wurde durch den Gesetzgeber die

...