Folgendes Schreiben erging und wird noch ergehen (natürlich gegendert) an die Kandidaten / die Kandidatinnen für das Amt des Oberbefehlshaber des Bundesheeres:

 

"Anrede

 

In meiner Eigenschaft als Obmann der Interessensgemeinschaft der Berufsoffiziere (IGBO) und als Mitglied des Präsidiums des Verbandes Plattform Wehrpflicht - Wehrhaftes Österreich erlaube ich mir, die folgenden Fragen an Sie als Präsidentschaftskandidat zu richten und ersuche um eine ehrliche, offene Antwort. 

 

  1. Wie stehen Sie persönlich zum Bundesheer und sehen Sie es als Instrument, unsere Souveränität zu schützen?

  2. Wie schätzen Sie die Leistungsfähigkeit des Bundesheeres derzeit ein?

  3. Halten Sie es für verantwortbar, kein Bundesheer zu haben?

  4. Wie stehen Sie zur Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP) der EU und worin sehen sie die österreichische militärische Beitragsleistung?

  5. Unterstützen Sie die Bürgerinitiative „Stopp der Bundesheer-Zerstörung! Für ein sicheres Österreich“?

 Ihre Antwort auf diese Fragen wird den Mitgliedern der IGBO aber auch den anderen Organisationen in der Plattform zur Kenntnis gebracht werden.

Mit respektvollen Grüßen!

Unterschrift"