Die Österreicherinnen und Österreicher wissen, dass es ein starkes Bundesheer braucht!

Die von der "Plattform Wehrhaftes Österreich" durchgeführten Bürgerinitiative "Stopp der Bundesheer-Zerstörung! Für ein sicheres Österreich!" findet bisher regen Zuspruch unserer Bevölkerung. Offensichtlich sehen immer mehr Menschen ein, dass unsere Republik ein starkes Bundesheer braucht, weil wir uns nur auf uns wirklich verlassen können.

Interessant ist aber, dass sich gewisse Kreise innerhalb des Bundesheeres offensichtlich nicht dafür interessieren. So wurde unter dem Hinweis, dass diese Bürgerinitiative nicht der offiziellen Linie des BMLVS entspräche, das Auflegen von Unterschriftenlisten in den Kasernen zumindest teilweise untersagt. Das mutet seltsam an, ist doch keinerlei Parteipolitik mit dieser Bürgerinitiative verbunden und müsste es doch auch im Interesse des BMLVS liegen, möglichst die gesamte Bevölkerung "hinter sich zu wissen".

Vielleicht hat man übersehen, dass das Bundesheer für die Bevölkerung da ist und nicht umgekehrt? Und dass es von der Bevölkerung getragen werden und dieser dienen muss, um in einer Demokratie eine Existenzberechtigung haben zu können.

Die meisten Mitbürgerinnen und Mitbürger sagen - angesprochen darauf, die Bürgerinitiative zu unterschreiben - spontan: Ja, natürlich! Das muss man unterschreiben! Wir brauchen das Bundesheer mehr denn je! Wer weiß, was noch alles auf uns zukommt.

Einige wenige fragen: "Für welches Bundesheer soll ich unterschreiben?"

Die Antwort kann nur sein: FÜR UNSER BUNDESHEER, wie wir es in der Verfassung und den Folgegesetzen festgelegt haben. Wir, die Österreicherinnen und Österreicher!

Ich rufe alle Angehörigen des Bundesheeres dazu auf, sich mit der Bürgerinitiative zu identifizieren, denn sie alle sind auch Staatsbürgerinnen und Staatsbürger. Sie haben das Recht, eine Meinung zu haben und zu äußern. Wir sind die Fachleute, die sich auch mit den Wünschen und Fragen der Nichtfachleute auseinandersetzen müssen, aber umgekehrt auch die Unterstützung unseres Souveräns - des Volkes - brauchen.

Also stellen wir uns den Diskussionen, werben wir um Stimmen unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger - für ein sicheres Österreich!

Die Bürgerinitiative läuft bis Ende des Jahres. Es ist also noch Zeit für die Teilnahme. Sie können Unterschriftenlisten bei mir anfordern (Kontakt über die HP) oder auf unserer Homepage online unterzeichnen.

Mit besten Grüßen!

Dr. Siegfried Albel, Obst i.R.
Obmann der IGBO