Die ÖOG ladet alle Mitglieder der IGBO
zu folgender Veranstaltung ein:

Österreichische Offiziersgesellschaft
6. Sicherheitspolitisches Symposium

Allgemeine Wehrpflicht

Sicherheit und Solidarität
für Österreich

25. Mai 2011
Festsaal des Hauses der Industrie
Schwarzenbergplatz 4
1010 Wien

Programm

0900-0930
Begrüßung
Dr. Eduard PAULUS, Hptm, Präsident der ÖOG
Grußworte
0930-1010 und 1010-1050
Die Bedeutung der
Allgemeinen Wehrpflicht in der Schweizer Armee
Obst iG Hans SCHATZMANN,
Präsident der Schweizerischen Offiziersgesellschaft

Auslandseinsätze der Schweizer Armee
unter Berücksichtigung der Allgemeinen Wehrpflicht
Vizedirektor Olivier SAVOY, Obst,
Auslandsreferent der Schweizerischen Offiziersgesellschaft

1050-1110
Kaffee-Pause
Sponsor: Hornig-Kaffee
1110-1150
Allgemeine Wehrpflicht, öffentliche Meinung, Medien und Politik
Conrad SEIDL, „Der Standard“
1150-1230
Allgemeine Wehrpflicht aus Sicht eines Landespolitikers
Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Wilfried HASLAUER, Olt
1230-1330
Buffet Lunch
1330-1410
Die Reform der Deutschen Bundeswehr
Obst aD Herbert HäMMERLE,
Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr
1410-1450
Bedeutung militärischer Reserven aus Sicht der französischen Streitkräfte
Commander Richard ROLL, President Elect CIOR

1630-1645
Die Armee in der Demokratie, moralische Aspekte
Bischofsvikar Msgr. Dr. Werner FREISTETTER, Militärsuperior
Allgemeine Wehrpflicht oder Berufsheer, Sicherheit und Solidarität für Österreich
Abg z NR Stefan PRäHAUSER, Wehrsprecher der SPÖ
Zusammenfassung
Dr. Eduard PAULUS, Hptm, Präsident der ÖOG

Auf Grund des Verhaltens des BMLVS scheint es ein Gebot der Stunde zu sein, Solidarität zu zeigen und diese Veranstaltung zu besuchen. Der Vorstand der IGBO empfiehl dies den Mitgliedern nachdrücklich.

Auch die Bundesheergewerkschaft ruft zu dieser Maßnahme auf.