Das positive Echo und die Reaktionen auf die neue Homepage der IGBO
sind überwältigend!

Herzlichen Dank für das Feedback!

Als ein Beispiel für die sehr positiven Wortmeldungen se hier ein Schreiben eines unserer Pensionäre angeführt.

Er schreibt (Auszug): Sehr geehrter Herr Oberst, lieber Kamerad! Vorerst meine Gratulation für Aufmachung/Inhalt und Gestaltung der IGBO-Nachrichten - insbesondere die letzte Ausgabe. Eine solche kompetente Information und Möglichkeiten zur Nutzung für Weiterbildung hätte ich mir in meiner Dienstzeit nur wünschen können. Ich kann nur jedem Truppenoffizier empfehlen, sich der IGBO anzuschließen. Jedenfalls ist sogar für mich als Pensionist die IGBO-Nachricht eine Bereicherung, Denn so schlecht wie zu viele Angehörige des BH tun, ist diese "Firma" nicht. Vor allem der Beitrag über "Nebenjob" wird das Thema B-Beamte im Dienst in Uniform (Milizoffizier) neuerlich beleuchten. Darf jedoch mitteilen, dass besagter Obstlt einer von mehren Aufsteigern aus meinem vormaligen Dienstbereich ist. Jedenfalls glaube ich, der Journalist konnte nicht zwischen Berufoffizier und B-Beamten mit Unformtragerlaubnis unterscheiden. Für einen Aufsteiger ist Besagter ein Paradebeispiel, wie es nicht allzu viele schafften. Er war Gfr und Feldkochgehilfe in meinem Verantwortungsbereich - und durch Auklärung und Information hat er die Chance wahr genommen (vom Gfr zum ADir und Obstlt/Miliz) mit Dienstverwendung als RfLeiter/Verpfl und WiOffz/MilKdo NÖ, wie vor ihm ein Vzlt als B-Beamter/ADir/MilizHptm in der selben Verwendung. Der Mangel an Fachoffzieren lies dies zu! Deshalb schätze ich ganz besonders die Aktivitäten der IBGO unter Deinem Vorsitz mit  Deinem unmittelbaren Mitarbeiterstab.
Wünsche eine ruhige Adventzeit und vorweg Frohe Weihnachten und viel Erfolg 2007; verbleibe mit kameradschaftlichen Grüßen (Name der Redaktion bekannt; Texthervorhebungen durch den Verfasser des Berichtes)."

Danke für das Lob und die Erläuterungen! So soll es sein, die Mitglieder der IGBO aber auch jede(r) Interessierte soll auf der HP der IGBO die Gelegenheit haben, ihre (seine) Meinung darzulegen.
Nur so ist es möglich, dass wir Ihre Interessen kennen und bei unserer Arbeit berücksichtigen.

Noch ein Hinweis: Nach der Anmeldung zum Mitgliederbereich der IGBO (Anmeldung zum Benutzerkonto) bekommen Sie ein Mail, das Sie beantworten müssen (Klicken auf den angeführten Link). Erst dann sind Sie für den Mitgliederbereich frei geschalten.
Gleiches gilt für die Anmeldung zum Newsletter. Wobei sich für den öffentlichen Newsletter jeder anmelden kann, für den vereinsinternen nur registrierte User (also Mitglieder der IGBO). Daher zuerst das Benutzerkonto einrichten, dann zum internen Newsletter anmelden. Und die Anmeldung jeweils mit dem Klick auf den Link bestätigen! Danke!

Mit besten Grüßen Ihr

Siegfried Albel MSD, Obst
Obmann der IGBO